Waldschulordnung

 

1. Alle Schüler, die mit dem Fahrrad oder als Fußgänger zur Schule kommen, sollten nicht früher als 15 Minuten vor Unterrichtsbeginn an der Schule sein.

2. Bei ungünstiger Wetterlage dürfen die Kinder sich nach Anweisung der Aufsicht in den Klassenräumen aufhalten. Jegliches Rennen auf den Fluren und Auf Halten in der Pausenhalle ist zu unterbleiben.

 Von der Regelung bleiben ausgenommen: Die Kinder, die in der ersten Stunde zum Schwimmunterricht müssen. Sie kommen rechtzeitig zur Schule, damit sie den Bus um 7.30 Uhr erreichen. Vorher bringen sie ihre Taschen in die Halle oder Klasse, wenn sich der Klassenraum im Erdgeschoss befindet.

3. Beim Gong- Zeichen begeben sich die Kinder in ihre Klassenräume und setzen sich ruhig auf ihre Plätze. Das Aufhalten auf den Fluren oder in der Pausenhalle ist nicht erlaubt.

4. In der ersten großen Pause, von 9.15 Uhr- 9.25 Uhr wird gemeinsam in der Klasse gefrühstückt. Erst nach dem Gong- Zeichen um 9.25 Uhr verlassen die Kinder den Klassenraum. Ein Aufenthalt in den Klassen, Fluren usw. ist nicht gestattet.

5. Das Frühstück darf nicht mit auf den Schulhof genommen werden.

6. Regenpause: Die Regenpause wird vorher für alle Schüler bekannt gegeben. Die Kinder bleiben in ihrer Klasse. Sie suchen sich eine Beschäftigung, die sie ruhig auf ihrem Platz oder in der Klasse ausführen können. Kämpfen, Toben, Aufhalten auf den Fluren usw. sind nicht erlaubt.

7. Auf dem Schulhof sind den Schülern die Grenzen des Schulhofs genau erklärt worden. Das Schulgelände darf während der Pausen nicht verlassen werden.

  Das Klettern auf Bäumen sowieeewwss das Schlagen und Werfen mit Stöcken und Zapfen ist nicht gestattet.

8. Bei Streitigkeiten auf dem Schulhof sollen die Streitschlichter mit einbezogen werden.

9. Der Aufenthalt im Bereich des Fahrradstandes ist während der Pausen untersagt.

10. Die Fahrschüler warten an der Bushaltestelle hinter der gelben Linie auf den Bus.

11. Schüler, die mit dem Auto zur Schule gebracht oder von dort wieder abgeholt werden, benutzen die vorgesehenen Fußwege. Werden Schüler nicht rechtzeitig abgeholt, so warten sie solange in der Buswartehalle im Eingangsbereich.

12. Für Schüler, die eher als 15 Minuten vor Unterrichtsbeginn an der Schule sind, oder die später als 13.20 Uhr von der Schule abgeholt werden, besteht keine Aufsicht.

13. Jegliches Radfahren auf dem Schulgelände ist streng untersagt.

14. Der Hausmeister besitzt innerhalb seines Aufgabenbereiches Weisungsbefugnis gegenüber den Schülern.

15. Wurde Schuleigentum beschädigt oder ein Schaden festgestellt, ist dieses umgehend dem Hausmeister, einem Lehrer oder Schulleiter zu melden.

16. Fundsachen sind beim Hausmeister abzugeben.

17. Bei einem Schulunfall muss eine Meldung an den jeweiligen Klassenlehrer oder an die Sekretärin erfolgen (wenn ein Arzt aufgesucht wurde).

Handys und elektronisches Spielzeug sind im Bereich der Schule verboten.

 

August 2018
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31

Ferien- und Ganztagsangebot